NEWS

Colloquium der Plattform Biodiversität: Ganz klein und doch so wichtig – über die große Bedeutung von Mikroorganismen für den Erhalt der Biodiversität

Das Überleben der Menschheit hängt von gesunden Ökosystemen, also Gebieten mit einer Vielzahl interagierender Arten, ab. Der Erhalt der biologischen Vielfalt zielt oft nur auf den Schutz bestimmter Pflanzen- und Tierarten ab, wobei die Mikroorganismen, die in und um Tiere und Pflanzen herum leben, außer Acht gelassen werden. Mikroorganismen sind jedoch von großer Bedeutung, da sie eine wichtige Rolle im chemischen Stoffwechsel spielen und dazu beitragen, dass unser Planet für alle Lebewesen bewohnbar ist. In diesem Vortrag wird anhand von Beispielen aus dem Vinschgau und den Bergen Afrikas erläutert, warum Mikroorganismen für den Erhalt der Artenvielfalt so wichtig sind. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Heidi Hauffe ist Zoologin, welche ihr Doktorat an der Universität Oxford abgeschlossen hat. Seit 1993 ist sie in Italien und gemeinsam mit ihrem Team an der Fondazione Edmund Mach nutzt sie die Genetik, um den Schutz von Wildtieren – von Fröschen bis Eisbären – zu verbessern. Dafür arbeitet sie mit KollegInnen weltweit zusammen.

Das Kolloquium findet am Mittwoch, 14. Dezember um 18 Uhr im Naturmuseum Südtirol in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Eine online-Buchung ist notwendig:

Die Veranstaltung ist auch online auf dem YouTube-Kanal des Museums zu sehen:

MEDIA CONTACT