Was erheben wir?

Im Biodiversitätmonitoring wird eine Reihe von Tier- und Pflanzengruppen untersucht. Zusätzlich werden auch weitere Faktoren, wie Bodeneigenschaften oder Daten zur Landnutzung erhoben. Schließlich werden im Umkreis der einzelnen Punkte auch die Habitatverteilung und die Verteilung von Landschaftsstrukturen ermittelt.
Alle Gruppen, die wir ausgewählt haben, sind hervorragende Indikatorgruppen, d.h. sie reagieren schnell auf Umweltveränderungen, etwa in Bezug auf die Landnutzung oder das Klima. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf Gefäßpflanzen, Vögel, Fledermäuse, Heuschrecken und Tagfalter. Zusätzlich sammeln wir Daten zu vielen weiteren Wirbellosen, etwa Käfern, Wanzen und Spinnen sowie zu Moosen und Flechten. In Fließgewässern konzentrieren wir uns auf die Larven von Eintagsfliegen, Steinfliegen, Köcherfliegen und Zweiflüglern.

Gefäßpflanzen

Moose und Flechten

Vögel

Fledermäuse

Heuschrecken

Tagfalter

Käfer, Wanzen und weitere Insekten-gruppen

Spinnen und weitere Wirbellose

Süßwasser-fauna

Boden-parameter und abiotische Faktoren

Lebensräume

Menü