NEWS

ONLINE Colloquium der Plattform Biodiversität: Biodiversitätsmonitoring Südtirol: Rückblick auf die ersten zwei Erhebungssaisonen

Das Colloquium findet am 13. Januar um 18.00 Uhr ONLINE statt.

Auf Initiative der Südtiroler Landesregierung startete Eurac Research im Jahr 2019 das Biodiversitätsmonitoring Südtirol, in Zusammenarbeit mit dem Naturmuseum Südtirol und dem Amt für Natur der Provinz Südtirol. Über 5 Jahre werden 320 in Südtirol verteilte Flächen untersucht, welche einen Großteil unserer Lebensraumvielfalt umfassen (landwirtschaftliche Flächen, Wälder, Feuchtgebiete und alpine Standorte). Das Monitoring dient der Grundlagenforschung und soll auch die wissenschaftliche Grundlage für politische Entscheidungen zu Raumplanung, Landwirtschaft und Naturschutz liefern.

Der Referent Andreas Hilpold, arbeitet am Institut für Alpine Umwelt, Eurac Research und ist Koordinator des Biodiversitätsmonitorings Südtirol. Der Vortrag wird unterstützt von weiteren Mitgliedern des Erhebungsteams.

MEDIA CONTACT
Menü