NEWS

Speziallebensraum Streuobstwiese

Projektbeschreibung und Ziele: Streuobstwiesen bereichern nicht nur optisch unsere Kulturlandschaft, sie sind auch ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Leider kommen „Anger“ oder „Pangerter“, wie sie hierzulande genannt werden, nur noch sehr vereinzelt in unserer Kulturlandschaft vor. Vielfach mussten sie einer intensiveren Landnutzung weichen bzw. wurden aufgrund des hohen Arbeitsaufwandes aufgegeben. Systematische Untersuchungen zu diesem Lebensraum in Südtirol fehlen noch weitgehend. Einzeldaten hingegen sind vielfach vorhanden, können aber selten eindeutig diesem Lebensraum zugeordnet werden.

Die diesjährigen Untersuchungen sollen mehr Klarheit über das Arteninventar in Streuobstwiesen geben. Anschließend wird es den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auch möglich sein, genauere Angaben zu Artenzahlen oder zum Vorkommen von seltenen oder gefährdeten Arten zu geben. Die Erhebungen sind eingebettet in die Baumgart-Initiative, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, für den Lebensraum Streuobstwiese Bewusstsein zu schaffen.

Methoden:  Im Jahr 2021 haben wir insgesamt fünf Streuobstwiesen untersucht. Diese befinden sich bei Lichtenberg im Vinschgau, bei Tisens, am Ritten, bei St. Leonhard bei Brixen und in Thuins nahe Sterzing. In diesen 5 Streuobstwiesen haben wir das Standard-Erhebungsprogramm des BMS durchgeführt, untersuchten also Vögel, Fledermäuse, Tagfalter, Heuschrecken, Gefäßpflanzen und verschiedene wirbellose Bodentiere. Zuätzlich haben wir Daten zu den Wildbienen mithilfe von Farbschalen gesammelt, die wir an insgesamt drei Terminen aufstellten. Für die kommenden Jahre sind Untersuchungen in weiteren Streuobstwiesen aber auch in Kastanienhainen geplant.

Partner: Baumgart Initiative: Eurac Research, Roter Hahn (Südtiroler Bauernbund), Bioland Südtirol, Heimatpflegeverband, Sortengarten Südtirol, Amt für Natur der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol, Dachverband für Natur- und Umweltschutz.

Kontakt: Ansprechpartnerin für weitere Auskünfte ist Lisa Obwegs: Lisa.Obwegs@eurac.edu

MEDIA CONTACT
Menü